Vor-Ort-Beratung

Marketingagentur Ackermann

Wie nutze ich den Bürobereich optimal aus Kunden- und Mitarbeitersicht: Das war das Anliegen.
Der Schlüssel liegt darin, die Einrichtungsgegenstände (Möbel, Pflanzen, ...) optimiert zu platzieren (weglassen oder ergänzen).
Die Methode: Man betritt die Räumlichkeiten mit einem Berater und versetzt sich in die Lage des Kunden (Kundensicht). Bei jedem Schritt vermittelt man sich, was einem im Bezug auf die Einrichtung gerade durch den Kopf geht (Stimmungen, Annahmen, ...).
Störende Eindrücke werden dann durch das Verstellen der Einrichtung beseitigt oder gemildert.
Es ist verblüffend, auf was man alles achten muss, damit ein harmonischer Gesamteindruck (optische, wie auch funktionelle Aspekte) entsteht.
Schnell lässt sich die Raumwirkung durch bloßes Umstellen der vorhandenen Einrichtung ändern. Dabei ist es sehr hilfreich, einen Berater zur Seite zu haben, der über Kenntnisse in Beleuchtungs-, Einrichtungs-, Arbeitsplatzergonomie-, Feng-Shui- und Psychologiefragen verfügt.
Plan vorher
Walter Widmer:
„Bei der Vor-Ort-Beratung der Marketingagentur war mir auf den ersten Blick klar, auf welchem Mitarbeiterplatz die stärkste Kündigungsrate entfiel, nämlich auf den, hinter dessen Stuhl ständig andere Mitarbeiter vorbeigehen mussten und auf dem die Person gleichzeitig die Blicke ihres Chefs im Rücken hatte. Wer auf diesem Stuhl saß, hatte keine Chance, sich in die Bürogemeinschaft zu integrieren. Dies kann erst gelingen, wenn die gravierende Fehlplatzierung aufgelöst wird. Das beobachtete Kündigungsverhalten hatte weniger mit fachlichen und sozialen Fähigkeiten zu tun, sondern mehr mit der räumlichen Anordnung.“
Plan nachher